Viertes Hauptmodul

30.09.2016 10:00

Im Zeitraum vom 19. September bis zum 02. Oktober 2016 konzentrierten sich die MBA-Studierenden der siebten Durchführungsrunde wieder ganz auf ihr Studium. In den Räumen des Instituts für Versicherungswissenschaften der Universität Leipzig fand ihr viertes Hauptmodul statt.

In dem Modul „Finance and Risk Management“ wurden ihre Kenntnisse zum Risikomanagement vertieft und insbesondere auf das Kapitalanlagemanagement in der Theorie und in der Praxis eingegangen. In diesem Zusammenhang erhielten die Teilnehmer auch einen Einblick in das Geschäftsmodell der Lebensversicherung sowie die Funktionsweise des Rückversicherungs-geschäfts. Dazu zählte neben einer Einführung in die Verbriefung von Versicherungsrisiken auch das Geschäft des Alternativen Risikotransfers. In einer sich anschließenden Fallstudie mussten die Studierenden abschließend das Gelernte anwenden. Dazu erarbeiteten sie für ein fiktives Versicherungsunternehmen eine Strategie für eine (neue)  Mittelfristperspektive und präsentierten diese dann allen Gruppen sowie den anwesenden Dozenten. Im Nachhinein stellten sie sich den kritischen Fragen.

Das Team der Dozenten bestand im vierten Hauptmodul aus Herrn Frank-Christian Corell, Frau Prof. Dr. Nadine Gatzert, Herrn Prof. Stefan Materne, Herrn Prof. Dr. Hato Schmeiser sowie Herrn Prof. Dr. Fred Wagner. Unterstützt wurde das Team durch praxisorientierte Vorträge renommierter Gastreferenten wie Herrn Jan Leiding, E & Y sowie Herrn Marko Hanke von der SV Sachsen Allgemeine Versicherung AG.

Im Anschluss an die Lehrveranstaltungen gönnten sich die Studierenden – bei Aktivitäten mit dem Institutsteam – eine Pause vom Lernstress. Nicht nur das traditionelle gemeinsame Mittagessen, sondern auch zwei sportliche Stunden im Bowlplay Leipzig rundeten die zwei Wochen ab und gaben den Teilnehmern die Möglichkeit, den Studienalltag kurz zu vergessen.

 

tl_files/MBA/news/HM4_20160930/HM_4.jpg

Zurück